• Sébastien Etter

Fahrdienst-App mit «Best of Swiss Apps»-Award ausgezeichnet

Die SRK Fahrdienst-App hat an der im Dezember stattgefundenen «Best of Swiss Apps»-Award eine Auszeichnung gewonnen.


Die App des digitalen Rotkreuz-Fahrdienstes wurde von der Fachjury in der Kategorie «User Experience & Usability» mit Bronze ausgezeichnet. Die App ermöglicht den freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer die digitale Planung und Rapportierung der Fahrten. Diese Applikation wurde in Zusammenarbeit mit den Entwicklern von «dreipol» realisiert und befindet sich im RK-KV Aargau bereits in der Pilotphase.





Die gesamte Award-Show inkl. der Preisverleihung für die SRK-Apps kann bei Interesse auf YouTube noch einmal komplett angeschaut werden.


Trotz massiver Beeinträchtigungen durch die Pandemie war eine erfolgreiche multidisziplinäre (externe IT-Partner, Kantonalverbände und interne Abteilungen) Zusammenarbeit auch über physische Distanzen hinweg sehr gut möglich. Thomas Ebert, Projektleiter GS SRK, über diese Zusammenarbeit: «Dafür waren neben der Digitalisierung sowohl neue Arbeits- und Organisationsformen als auch die Nähe zu unseren Kunden und Partnern wichtige Schlüsselfaktoren.»


Die Stabsstelle Digitale Entwicklung bedankt sich bei allen involvierten internen und externen Unterstützenden. Ein ganz persönliches und herzliches Dankeschön an Christine Moser (Mitarbeitende Regionalstelle Aarau, RK-KV Aargau), Ute Nagel (Mitarbeiterin IT RK-KV Aargau), Kai Widmer (Entwickler bei der Agentur dreipol), Chrstian Murbach (Geschäftsführer RK-KV Schwyz) sowie an Ernst Bürgi und Heinz Frey (beide Freiwillige RK-KV Aargau).

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen